May 142013
 

Die Firma Farnell ermöglicht jetzt pro Kunde genau EIN Kameramodul zu bestellen. Das habe ich selber erst vor wenigen Minuten erfahren.

D.h. ich kann selber als Händler leider auch nur eines bestellen, möchte Ihnen aber die Info nicht vorenthalten, damit Sie vielleicht schon erste Erfahrungen sammeln können.

Die Kamera ist aktuell NICHT offiziell gelistet, sondern kann nur manuell im Webkonto bei der Auflistung (im Warenkorb vermutlich) direkt eingegeben werden, die Bestellnummer ist 2302279

D.h. die Suche wird auf der Webseite zu der Bestellnummer NICHTS ergeben

Telefonische Bestellung

Ich empfehle, telefonisch zu bestellen. Farnell Verkauf: 089/61 39 39 39

Es steht nur noch eine sehr begrenzte Anzahl für Deutschland zur Verfügung, letzter Stand waren noch 141 Stück.

Diese Kameramodule werden direkt aus England verschickt und sollten innerhalb der nächsten Tage bereits bei den Bestellern sein!

Die nächste Lieferung, und auch allgemeine Verfügbarkeit via pi3g in beliebigen Stückzahlen wird erst in 9 Wochen erwartet.

Update 17:58

Mittlerweile ist die Lieferzeit wohl deutlich kürzer, so dass wir mit einer guten Verfügbarkeit Ende Mai rechnen. Aber das kann schnell umschlagen …

Custom Cases

Ich möchte diese Gelegenheit auch schamlos nutzen um für unser neues Produkt Custom Case zu werben:

sunglasses-hicolormany-cases

Sie können jetzt Ihr Raspberry Pi mit einem “eigenen Gewand” versehen, und Ihr Firmenlogo, den Linux-Pinguin Tux, beliebige Slogans, Icons und was Ihnen sonst noch einfällt auf das Gehäuse draufdrucken lassen.

“Bestellen Sie mich jetzt”

Feb 042013
 

Die Raspberry Pi Foundation hat jetzt das Raspberry Pi Modell A (256 MB) für Europa freigegeben.

Wie können Sie eins oder gleich mehrere in Ihre Hände kriegen?:

Raspberry Pi Modell A 256 MB jetzt online bei uns kaufen

raspberry-pi-modell-a-kaufenDas Model A ist bei uns im Shop verfügbar. Sie können das Raspberry Pi Modell A (256 MB) ab sofort in unserem Shop bestellen!

Bitte beachten Sie die verlängerte Lieferzeit von aktuell bis zu einer Woche aufgrund der voraussichtlich großen Nachfrage. Wir haben keine Bestelllimits – bestellen Sie so viele wie Sie brauchen und wollen.

 

Unterschiede – oder wofür brauche ich Modell A?

Model A des Raspberry Pis basiert auf dem Design des Model Bs. Durch weglassen des USB Controllers und des LAN-Ports konnten jedoch Einsparungen, sowohl in den Kosten, als auch im Stromverbrauch erzielt werden:

  Model A Model B
Speicher 512 MB 256 MB
USB Ports 2 1
LAN (Netzwerk) Port 10 / 100 Mbit/s keiner
Bauhöhe Standard, zwei USB Buchsen hoch flach
Stromverbrauch bis zu 1 A 1 / 3 von Model A
     
Einsatzbereich Desktop, Grafik, feste Installationen,
LAN-Netzwerkserver (Print, …), Home-Medienserver (XBMC)
autonome, batteriegetriebene Installationen, Solarbetrieb
Sensorik, Roboter, Elektronikansteuerung
Besonderheiten kompromisslose Raspberry Pi Leistung stromsparend, kompakt
     

 

Beide Raspberry Pis enthalten den gleichen hochleistungsfähigen BroadCom SoC (well – was die Grafik angeht Winking smile ), und abgesehen von LAN und USB die gleichen Ein- und Ausgänge.

Wir freuen uns auf Eure Ídeen, was man mit dieser “Light-“ Variante alles anstellen kann!

Ist das TEKBERRY kompatibel mit dem Raspberry Pi Model A?

Kurze Antwort: Ja.

Spezielle Gummi-Verschlüsse für die unbenutzen Öffnungen vom TEKO Gehäuse TEK-BERRY sind in Entwicklung (d.h. LAN, zweiter USB Port). Das Modell A kann aber auch jetzt schon im TEKBERRY sicher untergebracht werden. Falls Bedarf an einem Spezialgehäuse für das Model A besteht, bitte hier um Feedbackwir leiten es direkt an TEKO weiter!

Dec 182012
 

Die Document Foundation hat gerade angekündigt, dass LibreOffice ab sofort auf dem Raspberry Pi verfügbar ist. Damit ist eine komplette Office Lösung auf dem Mikrocomputer lauffähig. Weitere Infos zur Pressemeldung hier.

Hier ist LibreOffice im offiziellen Raspberry Pi Store verfügbar. Selbstverständlich ist LibreOffice Open Source und kostenlos.

LibreOffice-pi3g

LibreOffice ist als Fork aus OpenOffice entstanden und wird von einer breiten Community von Entwicklern getragen. Die Document Foundation ist als gemeinnützige Stiftung in Deutschland angemeldet, und hat das Ziel LibreOffice für alle Zeiten frei zu halten und die Entwicklung der Office Suite zu unterstützen, ohne dass eine einzelne Firma oder Einzelperson die Kontrolle an sich reißen kann. Durch die liberale Lizenz ist zudem die Weiterentwicklung leichter gewährleistet als mit der Apache Lizenz.

Ein pi3g für die Document Foundation

Wir haben der Document Foundation vor kurzem ein pi3g Modell mit umfangreichem Zubehör gestiftet, um ihre Arbeit für die Open Source Community, und die vielen begeisterten Nutzer der LibreOffice Umgebung zu unterstützen.

Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE