May 212013
 

Dem letzt habe ich etwas mit Transistorschaltungen experimentiert und leider durch einen Kurzschluss mein System zerschossen. Zum Glück habe ich davor meine Daten gesichert, ansonsten wäre alles weg.

Nachdem ich festgestellt habe, dass mein Raspi nicht mehr bootet, habe ich die SD-Karte neu bespielt. MAC-User sollten hier lieber auf Windows zugreifen, da der SD-Card-Builder nicht richtig funktioniert. Als ich alles wieder eingerichtet hatte, wollte ich schauen, ob mein PiFace einen Schaden davon getragen hat. Leider konnte ich kein Programm starten.

Im folgenden probierte ich einen neuen Raspi und ein neues PiFace, das Ergebnis war immer noch das gleiche. Schließlich habe ich festgestellt, dass Gordon seine PiFace-Umgebung auf einen neueren Stand gebracht hat und daher muss das PiFace etwas anders eingerichtet werden:

  1. Raspbian updaten (der Upgrade-Befehls dauert etwa eine halbe Stunde und muss einmal bestätigt werden):
    sudo apt-get update
    sudo apt-get install git-core
    sudo apt-get upgrade
     
  2. Gordons Verzeichnis laden
    git clone git://git.drogon.net/wiringPi
  3. Verzeichnis wechseln
    cd wiringPi
  4. Einrichtung
    git pull origin
    ./build

hier kam bei mir immer eine Fehlermeldung: unable to open SPI-device

  • manuelle Behebung dieser Fehlermeldung (muss nach jedem Neustart neu ausgeführt werden):
    gpio load spi
    sudo modprobe spi_bcm2708
    sudo chown `id -u`.`id -g` /dev/spidev0.*
  • automatische Behebung (muss nur einmalig gemacht werden, dauert aber ein paar Minuten):
    sudo sed -i -r ‘s/^(blacklist spi-bcm2708)/#\1/’ /etc/modprobe.d/raspi-blacklist.conf
    wget -O –
    http://pi.cs.man.ac.uk/download/install.txt | bash
    sudo reboot

Test, ob es funktioniert:

  1. richtiges Verzeichnis auswählen
    cd wiringPi/examples/PiFace/
  2. Anzeigen der Dateien
    ls
  3. Binden des Programms (Programmname = Name des Programms, aber ohne “.c”)
    make Programmname
    (Bsp: make blink)
  4. Ausführen des Programms als root (die ausführbare Datei hat kein “Punktsuffix am Ende, es steht also nur der Name)
    sudo ./Programmname

 

Quellen:
http://peregrineplanet.com/post/a-facefull-of-pi-working-with-pi-face
https://projects.drogon.net/raspberry-pi/wiringpi/download-and-install/

 Posted by at 7:38 pm
Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE